Smileys

Lachtreff Gelnhausen

Seit einiger Zeit habe ich einen zusätzlichen Praxisraum in Gelnhausen, den ich vor allem für meine Somatic-Experiencing-Sitzungen nutze. Nun ist direkt vor diesem Gebäude ein Wald und aus meiner Sicht wunderbar geeignet, dort Lachspaziergänge zu machen. Deshalb wird es nun wöchentlich dienstags um 16 Uhr einen Lachtreff in Gelnhausen geben. Bitte meldet euch vorher an, wenn ihr kommen möchtet.

Ich freu mich auf viele heitere Lachspaziergänge mit Atem-, Lach- und Entspannungsübungen.

Wer Interesse daran hat, zu kommen, schreibt einfach eine Mail an info@fiolito.de oder meldet euch bei mir unter der Nummer 0157 85 07 25 23. Falls ich nicht abnehme, gern auf den Anrufbeantworter sprechen.

Ort: Vor dem Gebäude „Zum Wartturm 11-13“ in 63571 Gelnhausen

Achtsam Lachen Lernen

Vom 01. April – 02. April findet der Online Lachyoga-Kongress statt. Ich stecke über beide Ohren in den Vorbereitungen dazu und freue mich auch schon darauf. Wir haben den Kongress unter das Motto „Achtsam Lachen Lernen“ gestellt und da stellt sich die Frage, was achtsames Lachen heißt. Und es heißt auch, immer wieder mit dem präsent zu sein, was gerade los ist und passiert – auch beim Lachen, auch wenn es um Lachyoga geht.
🍃
Und es gibt Situationen, in denen einem das Lachen vergeht. In denen man sich fragt, ob es jetzt wirklich eine gute Zeit ist, zu lachen, kindliche Verspieltheit und Freude zu empfinden. Ich muss dann daran denken, wie das Lachen mir bisher geholfen hat, Menschen zu begleiten, und mir ermöglicht, mitzufühlen und dabei selbst stabil und ausgeglichen zu bleiben. Wie es mir hilft, weiterhin offen zu bleiben, Menschen, Gefühlen, der Welt gegenüber.
🍃
Und etwas, das ich lernen durfte, ist, dass es Schmerz, Trauer, Entsetzen da sein lässt, wenn ich auch lache, Freude und kindliche Verspieltheit übe. Es kann gleichzeitig da sein, und manchmal macht es überhaupt erst möglich, damit sein zu können. Vielleicht ist es das, was gemeint ist mit Resilienz.
🍃
Und darüber bin ich sehr dankbar für Lachyoga. Für ein Lachen, das sich nicht über andere Gefühle stellt oder anderes verdrängt, sondern alles da sein lässt. Manchmal nacheinander, manchmal im Wechsel, manchmal gleichzeitig. Und während es alles da sein lässt, schafft es in mir Frieden und Verbundenheit, mit den Menschen, mit denen ich Lachyoga praktiziere und darüber hinaus. Und ich kann weitergehen, und schauen, was ich tun kann, was mein Beitrag sein kann hin zu einer friedlicheren Welt in der Pandemie, während Krieg herrscht, in der Klimakrise.
🕊️
Nichts davon nehme ich leicht, wenn ich mir gleichzeitig Oasen schaffe, wo ich Freude, Lachen und Frieden spüre. Ich bleibe präsent, für die Menschen, die Umwelt, die Gefühle, und lade Lebendigkeit ein und Lebensfreude – trotz und alledem und eigentlich auch genau deswegen.
❤️